• Workshop 1
  • Workshop 2
  • Workshop 3
  • Workshop 4
  • Workshop 5
  • Ablauf & Kosten
Tab 1
Thema 1: Schönheit um jeden Preis?

Wenn Schönheit zum Klassenthema wird: eine kritische Auseinandersetzung mit dem heutigen Schönheitsideal, mit Körperdarstellungen in den Medien, mit Essen und Essgewohnheiten.
• Informationen und Hilfsangebote zu Essstörungen
• positive Körpererfahrungen, Bewegung und Entspannung
Tab 2
Thema 2: Denk ich an`s Essen in der Nacht...

• Wann wird was zur Sucht?
• Diäten als Einstiegsdroge
• Körpermanipulationen
Tab 3
Thema 3: Ich bin ich und Du bist Du. Hungrig nach meinem eigenen Leben

Auslöser für Essstörungen in der Pubertät sind oft Probleme in der Abgrenzung bzw. Grenzsetzung gegenüber dem sozialen Umfeld und dessen Anforderungen.

• Achtsamkeit mit den eigenen Grenzen und die der Anderen
• Kritische Auseinandersetzung mit Essen als Ersatz
• „Lebenslaufvorstellung“; Selbstbestimmung statt Pseudoautonomie durch Essenskontrolle bzw. zwanghaftes Essen.
Tab 4
Workshops für Jungen ab 12 Jahren

Derzeit erarbeiten wir in Kooperation mit einem Jungenpädagogen auch ein Angebot zur Prävention von Essstörungen von Jungen. Sprechen Sie uns an.
Tab 5
Workshop für Jungen

Dieser Workshop befindet sich derzeit noch in der Planung. Bitte beachten Sie dazu auch unseren News-Blog!
Tab 6
Ablauf

In der Regel sind die WS an 1-2 Tage und werden nach Bedarf thematisch mit der Klassenleitung in einem Vorgespräch abgesprochen und in einem Nachgespräch reflektiert. 
Die WS sind für 7./8. Klassen und 9./10. Klasse konzipiert. Für Jgstufe 11 und 12 bieten wir 4-stündige WS an.

Gruppengröße
Die ideale Gruppengröße: 10 bis 12 Mädchen - nach Absprache sind auch größere Gruppen möglich.

Preise
• 1-tägig mit zwei pädagogischen Kräfte inkl. Vor- und Nachgespräch, pauschal 650 €
zzgl. Anfahrtskosten: km x 30 ct
• 2-tägig mit zwei pädagogischen Kräften inkl. Vor- und Nachgespräch, pauschal 1100 €,
zzgl. Anfahrtskosten: km x 30 ct.

Finanzierung
Leider erhalten wir für unsere Projekte keine Finanzierung. Deshalb müssen die Projekte von den Schulen und Einrichtungen selbst bezahlt werden. Sprechen Sie uns bei Interesse bitte an.
u