[schließen]
LuCa-LINKletter
Darin sind LINKs aufgelistet, die uns aufgefallen sind, weil wir sie für informativ, tiefsinnig, aufmunternd oder einfach eine gute Idee halten

Alle sprechen über Corona - wir auch.


Corona hat unsere Welt durcheinander gebracht. Das Ende ist noch nicht in Sicht. Es verändert, was uns vertraut war. Aus alltäglichen Abläufen verschwinden Routinen und entwickeln sich neue. Viele Angebote sind nicht mehr greifbar oder auch nicht mehr da, einerseits. Andererseits gibt es nun etliche Angebote online, mit allen Einschränkungen, die dies bedeutet. Ab morgen wird gelockert. Bald danach geht's wieder los mit der Öffnung der Schulen und doch nicht mehr so, wie es war.

Unsere Angebote vor Ort können wir nicht eins zu eins in eine virtuelle Welt übertragen. Und unsere Angebote werden wir in Abgleich mit den Veränderung bringen, wenn die Schulen wieder öffnen. So sind wir auf der Suche nach neuen Formaten und in der Umsetzung unserer Ideen.

Eine dieser Ideen ist der LINKletter, in dem wir gesammelt haben, was wir informativ finden zu Corona und anderen Notsituationen, aber auch, was wir bedenkenswert oder auch unterhaltsam finden. Diesen findet ihr bereits auf der Homepage, er soll monatlich neu zusammengestellt werden.

Eine weitere ist das Angebot von Webinaren, zunächst eines, das sich an Jungen richtet. Dies wird demnächst auf unserer Seite sein.

Alle sprechen über Corona – dabei gehen viele Themen unter, die noch immer wichtig sind. Gern sprechen wir mit euch über das, was euch beschäftigt. Wir hören auch eure Fragen und suchen gemeinsam mit euch Antworten. Zu manchen Themen gehen wir auch gern in eine Fachberatung mit euch oder vermitteln euch Kontakte, wenn wir die Idee haben eine andere Stelle passt besser zu euren Themen.

Willkommen sind Jugendliche, Erwachsene und auch Kinder, die gern mit uns sprechen möchten. Wichtig ist, wir können nicht Ersatz für Arztbesuche und Therapien sein.

Wir bieten in den kommenden Wochen dieser turbulenten Zeit unsere Kraft für Sprechstunden, insbesondere den Lehrkräften, Jugendlichen und Kindern in Heidelberg an.

Vorstand und Team von LuCa-Heidelberg e.V.


Es beginnt:

Freitag, 24.04.2020 von 13 bis 15 Uhr mit dem telefonischen Angebot von
Anita per Telefon: +496221 65 25 894
Henning per Telefon: +49159 086 255 84
Wenn ihr nicht durchkommt, hinterlasst eure Nummer, wenn ihr mögt, dann rufen sie zurück.

Dienstag, 28.04.2020 von 13 bis 15 Uhr mit dem Skype-Angebot von
Torsten per Skype: Torsten-LuCa und per Telefon: +49176 264 428 74
Anna per Skype: Anna-LuCa

Mittwoch 29.04.2020 von 18 bis 20 Uhr mit dem Skype-Angebot von
Regine per Skype: Regine-LuCa
Carlos per Skype: Carlos-LuCa.

Danach soll es wöchentlich weitergehen.

Die meisten Handys haben Skype bereits installiert. Falls nicht, hier geht es zum Erklärvideo

LuCa Heidelberg

Lebensvielfalt und Chancengleichheit für alle. LuCa - ein Name, der sowohl von männlichen als auch von weiblichen Personen getragen werden kann - arbeitet mit Kindern und Jugendlichen geschlechtssensibel, das bedeutet, die spezifischen Belange von Mädchen bzw. Jungen werden berücksichtigt und sind grundlegend für die inhaltliche Arbeit.

Auch für Eltern, Multiplikatoren/Innen, Institutionen und Firmen entwickeln wir Angebote entlang unserer Schwerpunkte und stimmen diese auf die jeweiligen Bedürfnisse ab. Unsere Herangehensweise ist, korrespondierend zur Genderperspektive, eine ganzheitliche und ressourcenorientierte. Dementsprechend schöpfen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus einem vielfältigen Methodenfundus, der erfahrens- und erlebensorientiert ist.

An Schulen und in der Freizeit macht der Verein Angebote zur:

LuCa Heidelberg e.V. wird unterstützt durch: