Anti-Mobbing Training „Klasse Klima - coole Klasse“

Jeder Schüler / jede Schülerin hat ein Recht darauf sich in der Schule und seiner/ihrer Klasse wohlzufühlen. Schon beim Aufstehen morgens Angst vor dem Tag haben, mit Bauchweh in die Schule gehen, sich nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren können, sich möglichst unsichtbar machen wollen, dies alles sind Zeichen dafür, dass sich ein Schüler/ eine Schülerin in der Schule oder in der Klasse nicht willkommen fühlt und dies ist nicht das Problem des/der einzelnen.


Hier braucht die ganze Klasse Unterstützung von außen, denn  ein eingefahrenes Klassenklima lässt sich nur schwer aus sich heraus verändern. 


Das Konzept für die Workshops zur Bearbeitung der Gruppendynamik in der ganzen Klasse, wird sehr individuell auf die entsprechende Klasse zugeschnitten. Allein Zeitraum und Anzahl der Workshops variieren stark. Bei Bedarf wird die Klasse bis zu einem halben Jahr oder im Ausnahmefall auch länger begleitet. Die grundlegende Haltung des LuCa-Teams ressourcenorientiert, ganzheitlich und geschlechtssensibel auf die Jugendlichen zu schauen, bildet dabei den Handlungsrahmen.


Ziel ist die Veränderung des Klassenklimas hin zu einer für alle erträglichen Atmosphäre. Zielgruppen sind außer den Schüler und Schülerinnen der Klasse auch die Lehrer/ - innen, die Eltern und die Schulsozialarbeit.


Methodisch arbeitet das Team teilweise nach dem Konzept von Franz Hilt Konfliktkultur und teilweise mit Übungen aus der Erlebnispädagogik, der gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg und anderen geeigneten Ansätzen.


Die prozessorientierte Arbeit mit der ganzen Klasse bedarf mindestens zweier Fachkräfte und bei einzelnen Workshopeinheiten, die geschlechtsgetrennt stattfinden auch drei bis vier Mitarbeiterinnen, dabei wiederum in jedem Workshop eine Fachkraft mit Spezialkenntnissen zum Thema.


Ansprechpartnerin: Regine Schumacher

© LuCa Heidelberg e.V. | Untere Neckarstr. 17 | 69117 Heidelberg | Telefon 06221 - 6525894 | Fax: 06221 - 439250 | Impressum | Datenschutz | Kontakt