Unsere Angebote

Berufsbörse

Berufsbörsen sind mehrstündige Kontaktgelegenheiten, bei denen Schüler/ -innen in Kontakt mit Auszubildenden kommen, die einen weniger bekannten Beruf vertreten und/oder einen geschlechtsuntypischen Beruf gewählt haben.


Da es in der Berufsorientierung in der Stadt Heidelberg sehr viele „Kontaktbörsen“, gerade in größerem Stil gibt, haben wir bewusst einen kleineren Rahmen gewählt, bei dem die Schüler/ -innen individueller ihre Fragen und Bedürfnisse einbringen können. Weiterer Unterschied: Wir kommen mit dem Team an die Schule zu den Schüler/ - innen. Ein einfaches aber wirksames Konzept, wie uns immer wieder bestätigt wird.


Mittels Fotos, Geschichten und Arbeitsgeräten zum Anfassen und Ausprobieren geben die Männer und Frauen einen ansprechenden Einblick in ihre jeweils geschlechtliche berufliche „Gegenwelt“. In Gesprächen werden gender-relevante Themen wie Konsequenzen für Karrieremöglichkeiten, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Lebensunterhalt, finanzielle Abhängigkeiten und Altersarmut besprochen.


Workshops

In den LuCa Heidelberg-Workshops gestalten Fachkräfte und studentische Kräfte thematisch gebunden während der Schulstunden den Unterricht. Die Inhalte sind für jedes Schuljahr neu mit den Schulen abgesprochen. Angeboten werden ein-, zweitägige Workshops, wie auch Blockwochen, Workshop-Reihen oder Arbeitsgruppen über das Schuljahr verteilt. Diese finden - je nach Schulcurriculum – in verschiedener Ausgestaltung statt: thematisch wünschen die Schulen eine Ergänzung mit den Themen Frauen-/ Männerberufe, Beruf und Geld, Beruf und Einflussfaktoren, Direkt in den Beruf - lohnt sich das? 


Einzelprojekte

Abhängig von verfügbaren Fördermitteln bietet LuCa Heidelberg regelmäßig Einzelprojekte für Kinder und Jugendliche im künstlerisch-kreativen Bereich (Theater- und Tanzworkshops, Workshops zur Medienerziehung) an. Für aktuelle Einzelprojekte und Workshops besuchen Sie auch unsere Seite »News«.


Lernförderung für Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund

In kleinen geschlechtsgetrennten Gruppen kann eine intensive Lernförderung durch 1 - 2 Fachkräfte angeboten werden, bis hin zur Vorbereitung von Schulabschlüssen und Bewerbungen. 

  • In einem geschützten Rahmen, in den Räumen der jeweiligen Schulen oder an Orten nach Absprache, findet eine individuelle Betreuung statt. 

  • Die Lernförderung dient auch dazu die Berufs- und Lebensplanung – (gerade auch in Hinblick auf tradierte Rollenvorstellungen) in einem vertrauten Rahmen zu besprechen.


Lebenswelterkundung – Jungentreff und Mädchentreff 

Die Lebenswelterkundung ist ein niederschwelliges Angebot, das außerhalb des Schulrahmens in den Vereinsräumen des LuCa Heidelberg e.V. stattfindet und die Arbeit der Schulen vertieft und ergänzt. 

  • Der veränderte Rahmen ermöglicht eine individuellere Betreuung, die auf aktuelle Themen der Teilnehmenden eingehen kann.
  • Ergänzend werden hier Jungen und Mädchen auf ihrem Weg aktiv begleitet, z.B. bei der Praktikumssuche und -bewerbung.
  • Die Lebenswelterkundung dient auch dazu die Berufs- und Lebensplanung – (gerade auch in Hinblick auf tradierte Rollenvorstellungen) zu besprechen.


© LuCa Heidelberg e.V. | Untere Neckarstr. 17 | 69117 Heidelberg | Telefon 06221 - 6525894 | Fax: 06221 - 439250 | Impressum | Datenschutz | Kontakt